Hochkarätig geht es im 2. Halbjahr 2015 innerhalb der Veranstaltungsreihe „Live an der Theaterbar“ weiter: Zu Gast ist am Freitag, dem 16. Oktober 19.30 Uhr, mit Chris Kramer einer der besten Mundharmonika-Spieler Europas. Kramer kommt aus dem „Ruhrgebeat“ und wenn er auf die Bühne kommt, macht er sofort klar, dass weder Lachmuskeln noch Tränendrüsen verschont werden. Seine Art deutsch zu reden und zu singen kommt gut bei seinem Publikum an.
Bei Christ Kramer kommen auch die Kollegen ins Schwärmen. Chuck Leavell (Pianist der Rolling Stones) sagte über Chris: „Oh man, what an amazing harpplayer“. Cream-Bassist Jack Bruce nennt den deutschen Kollegen einen „Master of the blues-harp”. Und Götz Alsmann empfiehlt „Chris Kramers faszinierende CD“. Peter Maffay engagierte den Bluesharp-Virtuosen für die Position des Mundharmonika-Spielers in seiner Band. Aber Chris Kramer kommt nicht nur als guter Musiker mit charismatischer Reibeisenstimme daher. Er hat den Schalk im Nacken und kann sein Publikum perfekt unterhalten – und gleichzeitig zutiefst berühren. Chris Kramer ist ein begnadeter Geschichtenerzähler, der es auch über den Blues hinaus versteht sein Publikum mit auf eine Reise zu nehmen. Die musikalischen Geschichten, die ganz ohne Worte auskommen, stechen im Bühnenprogramm von Chris Kramer dabei ganz besonders hervor.
Es ist egal, ob Kramer seine alte Dobro (sechs- oder zwölfsaitige Akustik-Gitarre), die eigens für ihn angefertigte „Zigarren-Kisten-Ruhrpott-Gitarre“ oder das Banjo spielt – egal ob Blues oder Artverwandtes: Wenn Chris Kramer auf die Bühne kommt, kommt jeder Freund von handgemachte Musik auf seine Kosten.

Karten für diese Veranstaltung sind erhältlich über an der Kasse des Theaters Crimmitschau (Mo-Do 14-19 Uhr, Fr 9-12 Uhr), Telefon 03762 47888.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner