Alle 31 Buden des Crimmitschauer Weihnachtsmarktes sind bereits jetzt fest vergeben. 26 Händler hatten sich dafür gemeldet, einige werden mehr als eine Weihnachtsmarktbude belegen. „Damit steht das Verkaufsangebot auf unserem diesjährigen Weihnachtsmarkt fest. Sollte jetzt noch jemand mit ganz speziellen weihnachtlichen Artikeln kommen, werden wir dafür eine Lösung finden“, verspricht Uwe Müller, Leiter des zuständigen Fachbereiches in der Stadtverwaltung. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter basteln gegenwärtig intensiv am Programm und der Gestaltung des Weihnachtsmarktes. Mit im Boot sind bewährte Partner wie Moderator Andreas Kawa, Event-Organisator Frank Stahn, die Werbegemeinschaft Crimmitschau e.V. und Handwerksmeister Knut Kirsche sowie Kantor Maximilian Beutner. In gemeinsamen Beratungen kommen unterschiedlichste Ideen zur Sprache, die gegeneinander abgewogen werden – solange bis die beste gefunden ist. Verraten werden soll an dieser Stelle noch nichts, nur soviel: gefeilt wird an jedem Detail.

Der Crimmitschauer Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr zwischen dem 4. und dem 13. Dezember statt, traditionell zwischen 2. und 3. Advent-Wochenende. Zum dritten Mal in Folge beginnt der Weihnachtsmarkt bereits am Freitagabend. Dem Nikolaustag am 6. Dezember, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, wird wieder besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner