Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr Sachsenderby bei den Dresdner Eislöwen recht deutlich verloren. Mit 6:1 mussten sich die Schützlinge von John Tripp in der sächsischen Landeshauptstadt geschlagen geben. Über die gesamte Partie hinweg fanden die Eispiraten kein Mittel, um den Eislöwen Paroli zu bieten. Einziger Torschütze für die Crimmitschauer war Patrick Pohl, welcher den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 erzielte.

Eispiraten / Stefan Aurich