Die Eispiraten Crimmitschau bleiben trotz eines engagierten Auftritts beim SC Riessersee weiter ohne Auswärtssieg. Gegen die Garmisch-Partenkirchener unterlagen die Westsachsen mit 2:3. Dabei konnten die Mannen von Trainer Chris Lee die Partie im zweiten Drittel zwischenzeitlich drehen. Ein Treffer von Riessersee-Topscorer Andreas Driendl, zwei Minuten vor dem Ende, besiegelte schlussendlich die Auswärtsniederlage der Crimmitschauer. Für die Pleißestädter trafen Martin Bartek und Patrick Pohl.
Eispiraten / Aaron Frieß