Die Eispiraten Crimmitschau haben es im Weihnachtsspiel gegen den EHC Bayreuth verpasst, ihren Fans ein vorzeitiges Geschenk zu bereiten. Den Tigers unterlagen die Westsachsen bei der Premiere von Boris Rousson als Interimstrainer mit 4:1. Dabei setzten sich die Oberfranken im Duell mit den bemühten Crimmitschauern vor einer tollen Kulisse und ganzen 4.108 Zuschauern im Sahnpark verdient durch. Den einzigen Treffer für die Eispiraten erzielte Vincent Schlenker, welcher nach einer langen Verletzungspause am heutigen Abend sein Comeback gab.

 

Eispiraten / Aaron Frieß