Eine traurige Mitteilung erreichte in dieser Woche die Leitung des Theaters Crimmitschau: Die traditionelle Aufführung des Märchens in der Vorweihnachtszeit mit dem Kinder-und Jugendtheater Harlekin e.V. Crimmitschau kann in diesem Jahr nicht stattfinden.
Der Grund dafür sind erhebliche gesundheitliche Probleme bei gleich zwei führenden Mitgliedern des Ensembles. Deshalb kann die Probenarbeit, die für „Zwerg Nase“ bereits angelaufen war, nicht fortgesetzt werden.
Damit wird eine Jahrzehnte währende Tradition unterbrochen, was alle Beteiligten zutiefst bedauern. Allerdings werden die Mitglieder des Kinder- und Jugendtheaters nicht aufgeben. Sie hoffen, im nächsten Jahr wieder im Crimmitschauer Theater auf der Bühne stehen zu können.
Gemeinsam mit den Harlekinen hat die Theaterleitung nach einer Ersatz-Lösung gesucht, um die vielen kleinen und großen Zuschauer in diesem Jahr nicht zu enttäuschen. Auf der Suche nach einer Alternative war man bereits fündig geworden: schnelle und unkomplizierte Hilfe kommt vom Kinder- und Jugendtheater Burattino aus Stollberg/Erzgebirge. Die Theatergruppe hat sich bereit erklärt, in Crimmitschau einzuspringen und in diesem Jahr die hiesige Märchenaufführung zu gestalten. Insgesamt vier Aufführungen kann das Ensemble absichern. Welches Stück gezeigt wird entscheidet sich in den nächsten Tagen.
Theaterbesucher können sich über die Medien, die städtische Internet-Seite (www.crimmitschau.de), das Facebook-Profil des Theaters Crimmitschau und an der Theaterkasse informieren. Nachfragen sind auch telefonisch möglich über 03762 47888.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner