Am vergangenen Samstag hat MDR-Weihnachtstour-Verantwortliche Ines Klein im „Sachsenspiegel“ die Stadtaufgabe für Crimmitschau verkündet. Und die lautet:

„Bringen Sie 10 Stadträte dazu, live im Sachsenspiegel in eine Eishockeymontur* zu steigen, kräftig angefeuert von möglichst vielen Eishockeyfans. Natürlich dürfen erfahrene Spieler beim Anziehen helfen.

(*angezogen werden müssen mindestens: Knie- und Schienbeinschützer, Hose, Schulter- und Brustpanzer, Trikot, Helm, Handschuhe)

Schaffen Sie das, bringen wir 50 Kinder und Erwachsene Ihrer Stadt am 18. Dezember 2016 um 15.00 Uhr zum Dresdner Weihnachts-Circus (inklusive Busshuttle hin und zurück).“

Dank der Unterstützung durch die Eispiraten Crimmitschau und den ETC, die Oberbürgermeister Holm Günther nach Bekanntgabe kontaktiert hatte, wollen die Pleißestädter die Aufgabe erfüllen. Dazu hatte das Stadtoberhaupt auch alle Stadträte bereits am Sonntagnachmittag per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Am Montag 13 Uhr lagen bereits vier Zusagen vor.

Am kommenden Mittwoch ab ca. 19.00 Uhr werden zudem drei Eishockey-Profis des DEL2 Clubs die Stadträte beim Einkleiden auf der Weihnachtsmarktbühne unterstützen. Zugleich rufen die Westsachsen ihre Fans dazu auf, für eine passende und beeindruckende Kulisse vor dem Crimmitschauer Rathaus zu sorgen. Möglicherweise hilft auch der Nachwuchs beim Einkleiden mit.

Oberbürgermeister Holm Günther freut sich über die sportliche Herausforderung: „Diese Aufgabe passt zu unserer Stadt. Alle, die über ein Eishockey-Trikot verfügen, sollten es anziehen und auf den Weihnachtsmarkt kommen. Es wäre toll, wenn unser Markt in Rot-Weiß getaucht wäre. Wir wollen zeigen, dass wir in der Region für den Eissport stehen.“

Stadtverwaltung / Uta Pleißner