Im Bürgerforum für den Ortsteil Gablenz am 6. September hatten Einwohner den Umstand zur Sprache gebracht, dass der Verkehrsspiegel an der Gablenzer Hauptstraße / Zufahrt vom Mühlweg in der kalten Jahreszeit oft beschlägt, was die Verkehrssicherheit an dieser Stelle einschränkt.
Die Verwaltung hatte daraufhin recherchiert, ob es wetterunabhängige Verkehrsspiegel gibt. Die Möglichkeit, einen beheizbaren Spiegel aufzustellen, war verworfen worden, weil die Einrichtung eines Stromanschlusses mit enormen Kosten (Tiefbau, Leitungsführung) verbunden gewesen wäre.
Im Internet gefunden wurde ein Unternehmen aus Österreich, welches Edelstahl-Spiegel herstellt, die mittels eines speziellen Gels die Temperaturveränderungen abmildern und damit ein Beschlagen des Spiegels verhindern oder mindern.
In den nächsten Tagen wird der Spiegel in Gablenz installiert werden. Sollte er sich in diesem Winter bewähren, wird die Verwaltung im Frühjahr entscheiden, ob weitere Edelstahlspiegel angeschafft werden.
Beim Gablenzer Verkehrsspiegel handelt es sich um einen besonderen Fall: Auf Grund seines Standortes in einem Talkessel besteht häufig die Gefahr des Beschlagens. An einer so verkehrsreichen Straße wie der Gablenzer Ortsdurchfahrt und zusätzlich an einer Kurve bestünde dann häufig erhöhte Unfallgefahr.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner