Die Veranstaltungsbroschüre für das 1. Halbjahr 2016 des Theaters Crimmitschau ist ab sofort verfügbar und liegt im Theater selbst sowie in der Stadt- und Touristinformation im Rathaus und in weiteren öffentlichen Einrichtungen bereit.

In den vergangenen Monaten konnten im Theater Crimmitschau der Service und die Bedingungen für die Besucher wesentlich verbessert werden. Im großen Saal steht neben besserer Beleuchtungstechnik für die Bühne auch eine neue Tonanlage zur Verfügung. Diese wurde Anfang November von den Technikern von Heinz Rudolf Kunze bereits hochgelobt. Des Weiteren ist die Theaterkasse jetzt an das Ticketvertriebsnetz CTS-eventim angeschlossen, so dass hier nun auch Karten für Veranstaltungen in ganz Deutschland erworben werden können. Andererseits werden die Crimmitschauer Theaterveranstaltungen landesweit vermarktet.

 Das erwartet die Theaterbesucher im neuen Jahr unter anderem:

Den Auftakt gestalten am 15. Januar die irischen Stepptänzer DANCE MASTERS! Beginn: 20.00 Uhr

Das Neujahrskonzert findet am 22. Januar statt. Es wird diesmal gestaltet von der Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach. Beginn: 19.30 Uhr. Es moderiert Dirigent David Marlow.

„Sternstunden des volkstümlichen Schlagers“ erwarten die Besucher am 30. Januar ab 16.00 Uhr, u.a. mit Angela Wiedl, Patrick Lindner und den „Schäfern“.

Am 3. Februar holt Uwe Steimle sein im Herbst wegen Filmaufnahmen abgesagtes Gastspiel nach. „Zeit heilt alle Wunder“ – das will er u.a. musikalisch beweisen. Beginn: 19.30 Uhr.

Eine besondere Lesung hält der 25. Februar bereit. Dann erwartet das Theater Crimmitschau gemeinsam mit der Buchhandlung am Rathaus Politik-Legende Gregor Gysi. Beginn: 19.30 Uhr.

Musical-Fans sollten sich den 27. Februar vormerken. Dann gibt’s eine „Musical-Night“ in Crimmitschau mit einem internationalen Star-Ensemble unter der Regie von Colby Thomas, die in Hamburg als Christine im „Phantom der Oper“ brillierte. Beginn der Riesen-Show ist bereits 17.00 Uhr.

Weitere Highlights werden die „Unmöglichen Wahrheiten“ von und mit Erich von Däniken (am 08. März um 19.30 Uhr) sein, das Gala-Konzert mit Adoro-Star Nico Müller und der Vogtlandphilharmonie unter GMD Stefan Fraas (08. April um 19.30 Uhr) sowie das Orchester Holger Mück, das am 24. April Egerländer und Böhmische Blasmusik erklingen lässt (ab 16.00 Uhr).

Pressestelle / Uta Pleißner