Nach der heutigen öffentlichen Sitzung des Gemeindewahlausschusses der Großen Kreisstadt Crimmitschau steht das endgültige Wahlergebnis des 1. Wahlganges zur Oberbürgermeisterwahl 2017 fest:

Wahlberechtigt waren 15.998 Bürgerinnen und Bürger. Gewählt haben 8.127 Bürgerinnen und Bürger, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 50,8 Prozent.

1.478 Bürgerinnen und Bürger hatten sich für die Briefwahl entschieden.

8048 Stimmen wurden als gültig gewertet, 79 als ungültig.

Der Wahlausschuss hatte keinerlei Beanstandungen, Berichtigungen zum vorläufigen Ergebnis vom Sonntagabend waren nicht notwendig.

Von den gültigen Stimmen entfielen auf die einzelnen Kandidaten:

Günther, Holm (FÜR CRIMMITSCHAU) – 3316 Stimmen bzw. 41,2 Prozent

Raphael, André (für die CDU) – 3249 Stimmen bzw. 40,4 Prozent

Scheibel, Kevin (DIE LINKE) – 1483 Stimmen bzw. 18,4 Prozent

Damit hat keiner der Kandidaten die im Ersten Wahlgang erforderliche absolute Mehrheit (mehr als die Hälfte der Stimmen) erreicht und ein Zweiter Wahlgang ist erforderlich.

Dieser findet am Sonntag, dem 11. Juni 2017 statt.

Der Zweite Wahlgang ist keine Stichwahl zwischen zwei Kandidaten, sondern es können alle bisherigen Kandidaten erneut antreten. Im Gegensatz zum Ersten Wahlgang reicht im Zweiten Wahlgang die einfache Mehrheit, um Wahlsieger zu werden.

Alle bisherigen Kandidaten sind für den Zweiten Wahlgang automatisch gesetzt, sofern sie ihre Kandidatur nicht zurückziehen. Dies wäre bis zum 5. Tag nach dem Ersten Wahlgang, in diesem Fall bis Freitag, den 26. Mai 2017, möglich.

Bürger, die ihre Wahlbenachrichtigungskarte bereits entsorgt hatten, können mit Personalausweis oder Reisepass am Zweiten Wahlgang teilnehmen – sowohl am 11. Juni im Wahllokal wie auch an der Briefwahl.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner