Ab Mittwoch, den 17.11.2021 findet das öffentliche Eislaufen im Kunsteisstadion unter Anwendung der 2G-Regelung statt.

Diese Regelung resultiert aus der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Während der Geltung der Vorwarnstufe sind laut der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung private Zusammenkünfte im öffentlichen Raum nur mit bis zu zehn Personen gestattet. Geimpfte oder genesene Personen werden bei der Ermittlung der Personenzahl nicht mitgezählt. Im Fall des öffentlichen Eislaufens würde dies bedeuten, dass bei einer 3G-Regelung nur 10 Personen mit einem Testnachweis teilnehmen dürften, ab der 11. Person wäre eine Nutzung nicht möglich.

Die 2G-Nachweispflicht gilt nicht für Personen bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres oder die, die noch nicht eingeschult wurden. Bei Kindern, die einer Testpflicht nach der Schul- und Kita Coronaverordnung unterliegen, ist ein Testnachweis nicht erforderlich. Gäste, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen, führen bitte den ärztlichen Nachweis und einen Testnachweis mit sich.

Es erfolgt zudem wieder die bekannte Kontakterfassung. Wir bitten Sie, sofern möglich, den hier beigefügten Kontaktdatenerhebungsbogen bereits Zuhause auszufüllen und zum Eislaufen mitzubringen. Dies verkürzt Ihre Wartezeiten am Eingang erheblich.

Wir bitten um Verständnis für die Maßnahmen.

Stadtverwaltung Crimmitschau