Die neue Spielsaison im Theater Crimmitschau beginnt auch in diesem Jahr mit einem aktuellen Kabarettprogramm. Am Samstag, dem 19. September, kommt das bekannte Leipziger Kabarett „Die Academixer“ an die Pleiße. Die Satiriker bringen dann ihr aktuelles Programm „Bestatten? Fröhlich“ zur Aufführung.

Zum Inhalt:

Gestorben wird immer. Wer daraus ableitet Bestatter wäre ein krisensicherer Job wird hier eines Besseren belehrt. Das in der 4. Generation geführte Bestattungshaus „Fröhlich“ steckt in der Krise. Seniorchefin Frida ist da nicht ganz unschuldig, verweigert sie sich doch allen neuen Trends in der Branche. Schwester Freya ist da ganz anders. Doch leider ist sie die Jüngere und hat nichts zu entscheiden. Der neue Mitarbeiter Hagen, eigentlich Friseur doch nun in der Umschulung, hat es unter dem Regime der beiden Damen nicht leicht. Ganz zu schweigen von Trauer-Musiker Bodo Messe.

Bestatten? Fröhlich. Ein Abend der sich dem Tod widmet und mitten im Leben landet. Hier geht es ums Sterben und Erben, um den Letzten Willen und das Jüngste Gericht. Schwarzer Humor garantiert und manchmal kommt der sogar in Weiß und Rosa daher.

Es spielen:

Katrin Hart – Frida Fröhlich, Barbara Trommer – Freya Fröhlich, Jens Eulenberger – Hagen von Nettenheim, Claudius Bruns – Bodo Messe, Musik: Claudius

Die Veranstaltung beginnt 19.30 Uhr. Karten sind erhältlich an der Theaterkasse, Telefon 03762 47888 (Mo-Do 14-19 Uhr, Fr 9-12 Uhr) oder im Ticketshop der Freien Presse.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner, Foto: Agentur