Schon rund 2900 Euro  (11.9.) an Spenden sind auf das dafür eingerichtete Konto des Crimmitschauer Runden Tisches Integration eingegangen. Diese Zahl verkündete Elke Herrmann, Vorsitzende des Runden Tisches, am Dienstag bei der Zusammenkunft des Gremiums im Rathaus, verbunden mit einem herzlichen Dank an die Spender. Als Gast wurde dort Kay Tröger vom Exis Europa e.V. in Zwickau begrüßt. Herr Tröger stellte u.a. den „Willkommen in Sachsen“-Ordner der Stadt Dresden vor, nach dessen Vorbild nun auch eine ähnliche Mappe für Crimmitschau erarbeitet werden soll. Sie wird vielfältige Informationen für die Neuankömmlinge enthalten – u.a. zu den Themen Wohnen, Kinder und Familie, Deutsch lernen, Ausbildung und Arbeit, Gesundheit – sowie als Ordner für wichtige Dokumente, die für Behördenbesuche benötigt werden, dienen. Crimmitschau beherbergt gegenwärtig 93 Flüchtlinge und Asylbewerber, darunter 44 Kinder. Ab 1. November werden weitere Menschen erwartet, nach bisherigen politischen Aussagen noch maximal 150 bis Jahresende.

Die European Homecare GmbH, beim Runden Tisch durch Regionalleiter Karsten Brückner sowie die beiden Crimmitschauer Betreuerinnen Stephanie Liebschner und Jeannette Jacob vertreten, werde für ihre drei regionalen Einrichtungen (Zwickau, Werdau, Crimmitschau) deshalb demnächst zwei weitere Sozialbetreuer, einen Sozialpädagogen und einen Hausmeister einstellen.

Der ehrenamtlich tätige Runde Tisch sucht seinerseits weitere Paten für die nächsten Ankömmlinge und freut sich nach wie vor über Unterstützung und Geldspenden sowie Angebote für Deutsch-Unterricht. Um weitere Interessenten, die vielleicht noch zögerlich sind, zu ermuntern, wird jetzt eine kleine Paten-Broschüre erstellt – mit den Aufgaben, die auf einen Paten zukommen können und den Voraussetzungen, die man dafür mitbringen sollte.

Wie außerdem informiert wurde kommen die Crimmitschauer Schulen durch die Aufnahmen weiterer Flüchtlingskinder langsam an ihre Grenzen. Hier sei das Regionalschulamt gefordert. So sind beispielsweise sieben der 43 Erstklässler an der Grundschule Frankenhausen Flüchtlingskinder.

Der Runde Tisch trifft sich voraussichtlich Ende Oktober/Anfang November wieder. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

 

 

Paten und Runder Tisch:

Wer helfen möchte bei Behördengängen u.ä. kann sich melden bei Elke Herrmann, Telefon 036608 216290 oder elke.m.herrmann@gmx.de. Bei Frau Herrmann können sich auch Interessenten melden, die künftig den Runden Tisch unterstützen möchten.

Spendenkonto zugunsten der in Crimmitschau untergebrachten Flüchtlinge und Asylbewerber:

IBAN:     DE14870550002258000044

BIC:        WELADED1ZWI

Bitte folgenden Zahlungsgrund angeben:

11.16.17.00279140 und Spende Asylbewerber

Stadtverwaltung / Uta Pleißner