Dass die Crimmitschauer den Eishockeysport lieben, ist nicht nur aus der Tradition heraus bekannt. Neben der innigen Verbindung zu ihrem Sport und der Mannschaft der Eispiraten, kann man zu jedem Heimspiel aufs Neue auch die Verbundenheit unter zahlreichen Pärchen auf den Zuschauerrängen beobachten. Zum Heimspiel am Valentinstag (14.02.2016) gegen den ESV Kaufbeuren haben sich die Eispiraten deshalb etwas Besonderes einfallen lassen.
Insgesamt 100 Rosen, welche die Friedhofsgärtnerei Schulze in Crimmitschau zur Verfügung stellt, werden durch die Helfer von FanICE (Faninitiative für das Crimmitschauer Eishockey) an die ersten weiblichen Eishockeyfans verteilt. Für alle Damen gibt es aus Anlass des „Tages der Verliebten“ die Blume, die bis heute als das Symbol der Liebe gilt, welche gern auch an den heimlichen Schwarm in der Fankurve verschenkt werden darf.
Als besonderes Highlight erwartet die Paare unter den Besuchern ein spezielles Pausenspiel, welches in der 2. Drittelpause auf dem Eis stattfinden wird. Hierbei wird Stadionsprecher Jens Thielemann die Beziehung zwischen beiden Partnern auf lustige Art etwas auf die Probe stellen. Teilnehmer können sich während des 1. Drittels für die Aktion anmelden. Wie und wo dies zu geschehen hat, wird durch die Sprecher zum Spiel gesondert bekanntgegeben.
Die Eispiraten Crimmitschau hoffen auf zahlreiche Pärchen und Eishockeyfreunde, die ihr Herz nicht nur ihrem Partner geschenkt, sondern auch ihren Eispiraten geschenkt haben!

Eispiraten / Stefan Aurich