Vom 24. April bis zum 23. Juni 2017 wird die Oswald-Anger-Siedlung zwischen den Hausnummern 9 / 10 bis 23 / 24 vollständig für den Straßenverkehr gesperrt. Hier baut die Strabag AG im Auftrag der Stadt Crimmitschau die Straße grundhaft aus. Der betroffene Straßenabschnitt wird als Sackgasse gekennzeichnet sein.

Die Finanzierung der Kosten in Höhe von rund 137.300 Euro erfolgt aus Haushaltresten. Das Bauvorhaben war in den Haushaltplan 2016 mit 200.000 Euro eingearbeitet. Die Auftragsvergabe hatte der Technische Ausschuss am 20. März 2017 beschlossen.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner