Am Mittwoch, dem 4. August haben die Eismeister im Kunsteisstadion Crimmitschau die Hebel umgelegt und damit die Kühlaggregate für die Eisbereitung in Betrieb genommen. Sobald das Aufbringen des Grundeises abgeschlossen ist, werden die Eismarkierungen durchgeführt. Die Eisfläche wird hierzu weiß eingefärbt. Gemäß den für den Eishockeyspielbetrieb maßgeblichen Vorgaben, werden die Eisfläche liniert und anschließend die Torräume, Bullykreise und Werbeflächen aufgezeichnet. Anschließend folgt die Aufbringung des Nutzeises, indem nach und nach Wasser aufgebracht und schichtenweise angefroren wird. Das erste Training wird der EPC planmäßig am Montag, dem 16.08.2021 auf dem frischen Eis durchführen.

Text und Foto: Stadtverwaltung Crimmitschau