In Crimmitschau werden wieder mehr Babys geboren:

2012 – 119 Geburten

2013 – 121 Geburten

2014 – 135 Geburten

2015 – 143 Geburten

Damit liegt Crimmitschau sozusagen voll im Trend. Denn auch sachsenweit bzw. in ganz Deutschland zeigt die Geburtskurve gegenwärtig wieder nach oben. Im vergangenen Jahr hatte Crimmitschau ein Baby-Begrüßungspaket eingeführt, dessen Inhalt in der Stadt ansässige Firmen sponsern, darunter Utensilien für die Baby-Pflege, aber auch Gutscheine für die Eltern. Die Übergabe der Willkommenspakete für die neuen Erdenbürger erfolgt alle zwei Monate in der Kindertagesstätte „Kinderland“, die dankenswerter Weise einen großen Raum dafür zur Verfügung stellt. Die Pakete überreicht der Oberbürgermeister gemeinsam mit Vertretern des Sozialausschusses persönlich. Und noch eine erfreuliche Nachricht: Auch die Einwohnerzahl von Crimmitschau stabilisiert sich offenbar. Nachdem diese Zahl seit der deutschen Wiedervereinigung stetig gesunken war, ist zum Ende des vergangenen Jahres erstmals wieder eine Zunahme, wenn auch gering, zu verzeichnen.

1990                           24.000

2000                           23.300

2010                           20.900

2014                           19.544

1. Quartal 2015         19.531

2. Quartal 2015         19.567

Ursache dafür könnte die Tatsache sein, dass die Zahl der Zuzüge im vergangenen Jahr kontinuierlich unter jener der Wegzüge lag. Sicher spielt hier auch die Zuwanderung eine Rolle. Gegenwärtig halten sich in Crimmitschau 230 Flüchtlinge auf.

Der Geburten-Sterbe-Saldo ist nach wie vor negativ.

Stadtverwaltung / Uta Pleißner